Heimat- und Geschichtsverein Neu-Anspach e.V.
Heimat- und Geschichtsverein           Neu-Anspach e.V.

Ein Anspacher Urgestein verlässt für immer die Bühne der Neu-Anspacher Vereinswelt

Zum Tod unseres Ehrenvorsitzenden Manfred Schmück

1. Vorsitzender von März 1992 - Februar 2012

 

In insgesamt 16 Vereinen unserer Stadt war Manfred Schmück Mitglied. Bei dem Förderverein der Handballer und seit mehr als zwanzig Jahren beim Heimat- und Geschichtsverein (HGV) war er Vorsitzender. Mit 13 Gleichgesinnten gründete er 1992 den HGV und war maßgeblich an der erfolgreichen Entwicklung beteiligt. Er hatte stets den Blick für das Machbare und wenn er überzeugt war von den verschiedensten Projekten, dann setzte er alle Hebel in Bewegung, diese Vorhaben zu verwirklichen. Dass wir heute die Neu-Anspacher Geschichte mit mehreren Büchern auch für die nachfolgenden Generationen dokumentiert haben ist neben dem Autor, seinem Freund Prof. Eugen Ernst, auch Manfred zuzuschreiben, der mit seinen Vorstandskolleginnen und –kollegen zusammen diese Nachschlagewerke ermöglichte. Auch die Idee, 12 Fastnachtsveranstaltungen unter dem Motto „Fastnacht wie es früher einmal war“ zu einem unvergesslichen Renner werden zu lassen, werden wir nicht so schnell vergessen. Dass Manfred als bekennender Sozialdemokrat über die Parteigrenzen sehr geschätzt wurde, ist weitgehend bekannt. Das Wohl der Bürger hatte stets erste Priorität. Sein Credo war: Stillstand ist Rückschritt. Viele gute Ideen hatte er noch in seinem Kopf. Aber das Berufsleben und auch das Leben an sich sind endlich. Dass er seiner Familie jederzeit treusorgend zur Seite stand, war typisch für ihn. Umso erfreulicher war es mit anzusehen, wie viel Liebe und Zuwendung ihm in den schwersten Stunden seines Lebens zuteil wurden. Über all die vielen Besuche und Wünsche hat er sich sehr gefreut. „Ich kann in meinem Leben nicht so viel falsch gemacht haben, wenn ich die vielen Freunde sehe, die mich besuchen“. Manfred war stets ein zuverlässiger, sozialer Partner und Weggefährte. Viele Bürger und Vereine lernten seine Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft kennen. Als ihm der Landrat des Hochtaunuskreises zwei Wochen vor seinem Tod während des Festaktes „40 Jahre Hochtaunus“ vor erlauchtem Kreise die Ehrenmedaille für außerordentliches ehrenamtliches Engagement verlieh, haben wir uns alle mit ihm gefreut. Diese Auszeichnung hatte er sich wirklich verdient. In seinem Sinne werden wir weiter unseren HGV mit Leben erfüllen. Für seine Arbeit und sein erfolgreiches Wirken sind wir dem Verstorbenen und auch seiner Familie, auf deren Unterstützung er stets zählen konnte, zu großem Dank verpflichtet.

 

Der Vorstand

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Heinz Henrici HGV-Neu-Anspach e.V.