Heimat- und Geschichtsverein Neu-Anspach e.V.
Heimat- und Geschichtsverein Neu-Anspach e.V.

130 Jahre Gasthaus "Zur Linde"

Gott sei Dank haben wir in den Reihen des Heimat- und Geschichtsvereins Neu-Anspach unseren Prof. Ernst. Ihm ist es zu verdanken, dass dieser Geburtstag nicht in Vergessenheit geraten ist. Ihm ist es auch zuzuschreiben, dass in einer kleinen Feierstunde, eingebettet in einen von Pfarrerin Frau Trippel gehaltenen Dankgottesdienst im Biergarten „unserer Linde“, dem Wirt Hans Kilb mitsamt seinen treuen Helferinnen und Helfern viel Anerkennung und gute Wünsche für die Zukunft zuteil wurden.  

 

Prof. Eugen Ernst würdigte insbesondere Hans Kilb(Foto links) und Vorgänger mit einem achtseitigen Prospekt, der insbesondere die Wertschätzung aller Wirtsleute, bei denen sich die Gäste in der langen Geschichte besonders wohl gefühlt haben. Hierzu zählt auch und insbesondere Hans Kilb, der seit 2019 von dem geschätzten Pächterehepaar Dürre einen  wohlbestellten Betrieb übernahm und dieses ehrenwerte Haus so bewirtschaftet, dass man sagen kann: Hier halte ich mit Freunden und Bekannten immer wieder gerne „Einkehr“.

 

Auch Hans Kilb hat, wie viele Gastwirte vor ihm, für die Vereine unserer Stadt stets ein offenes Ohr. Hier wurden und werden hoffentlich noch viele Vereins- und Familienfeste gefeiert werden, so wie die schon unsere Vorfahren in unserem (heute neu renovierten) Sälchen es getan haben. Hier fühlen wir uns, insbesondere auch die vielen Stammtische,  bis zum heutigen Tag stets gut aufgehoben. Warum das heute noch so ist, liegt auch an der Strahlkraft dieses wohl ältesten Gasthauses von Neu-Anspach. Hinzu kommt die Hilfsbereitschaft von Hans Kilb,  der unser Wirken, die Geschichte unserer Stadt lebendig zu halten und nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, gerne unterstützt.

 

Wir wünschen Hans Kilb und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterhin das, was die „Linde“ von jeher ausgezeichnet hat: „Ehrliche, gemütliche Gastlichkeit“, dass die Gäste auch in Zukunft mit Freude in „ihre Linde“ gehen, um sich dort noch viele Jahre mit Freunden bei guter Bewirtung zu unterhalten -  denn wir wissen alle, dass all diese Begegnungen geschenkte „Stunden auf Zeit“ sind. 

 

Heinz Henrici

 

 

 

 

 

Gasthof und Metzgerei  „Zur Linde“ um 1898

 

 

 

 

 

 

 

Die „Linde“ heute

Wie fröhlich und ausgelassen die Stimmung schon früher in der „Linde“ war, beweist auch das nachfolgende Foto. Es ist ein Bild aus unserem Archiv und zeigt die Fußballer der SGA beim Kerbe-Frühschoppen zu Beginn der 50iger Jahre vor der heute baulich veränderten Eingangstreppe. (Hinter dem heruntergelassenen Rollladen befand sich der Verkaufsraum der Metzgerei)

Auf der linken Seite in der Mitte (der Bub mit Mütze) steht unser Ehrenvorsitzender Manfred Schmück als Jugendlicher.

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Heinz Henrici HGV-Neu-Anspach e.V.